wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Schamane

Scha|ma|ne
m.
11
; bei Naturvölkern
mit ungewöhnlichen seelischen Kräften begabter Mann, der Geister beschwört u. a.
[entweder < 
tungus.
schaman,
der Bez. für jemanden, der sich in Ekstase versetzen und dann entfernte Gegenden, Götter und Geister aufsuchen kann, oder < 
mittelind.
samaa,
Sanskr.
śramaa
„Bettelmönch, Asket“, eigtl. „Selbstpeiniger“]
Total votes: 0