wissen.de
Total votes: 153
wissen.de Artikel

Sakrileg - die Schauplätze

The Da Vinci Code - Sakrileg wurde an zahlreichen Originalschauplätzen in Europa gefilmt, außerdem an mehreren Sets in den Pinewood und den Shepperton Studios. Die Dreharbeiten führten das Team von Paris über England bis nach Malta, an einige der faszinierendsten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Europas. „Wir waren an vielen Orten, die im Buch genannt werden, denen diese unglaubliche historische Bedeutung innewohnt“, erzählt Tom Hanks. „Wir durften durch winzige Türchen krabbeln und auf ganz schön harten Fußböden knien. Das hat mir definitiv geholfen, mich besser in Robert Langdon hineinzuversetzen. Das war wirklich mal was anderes, als jeden Morgen in ein Hollywood-Studio zu kutschieren und in Halle 6 meine Szenen zu drehen!“

Frankreich

Die Eingangsszenen von The Da Vinci Code - Sakrileg entstanden in den Straßen von Paris – wie die aufregende Verfolgungsjagd im Smart am legendären Louvre – und vor den Toren der Stadt, am Château Villette nahe Versailles.

 

Der Pariser Louvre blickt auf eine lange, bewegte Geschichte zurück. Er wurde im späten 12. Jahrhundert ursprünglich als Festung errichtet, um das rechte Flussufer zu verteidigen. Im 14. Jahrhundert wurde er zunächst die Residenz Königs Charles V. Im 16. Jahrhundert ließ König Franz I., Leonardo da Vincis Mäzen, das Gebäude zum prunkvollen Renaissance-Palast umgestalten. Die Grande Galerie öffnete 1793 als Museum ihre Pforten. Fast 200 Jahre und zahllose Um- und Anbauten später schuf der chinesisch-amerikanische Architekt I. M. Pei neue Räume im Untergeschoss und zudem die umstrittene Glaspyramide, die heute als Museumseingang dient und im Film eine wichtige Rolle spielt.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Sony Pictures
Total votes: 153