wissen.de Artikel

Was entwickeln denn Entwicklungsländer?

Entwicklungsländer sind arme Länder, die es nicht aus eigener Kraft schaffen, menschenwürdige Lebensbedingungen herzustellen. Es gibt dort viele Analphabeten (Menschen, die nicht lesen und schreiben können), und es fehlt an Nahrung, Kleidung und sauberem Wasser. Entwicklungsländer gibt es in Afrika, Südamerika und Asien. Die Industrieländer unterstützen sie mit Entwicklungshilfe indem sie versuchen, die armen Länder auf den heutigen Stand der Technik, Wirtschaft und Bildung zu bringen. Neben Geld und Maschinen sind Fachleute, die den Menschen zeigen, wie sie sich selber helfen können, die beste Hilfe.

Wusstest du, dass man diese Länder auch »Dritte Welt« nennt?

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren