wissen.de Artikel

Jugend in der Pandemie

Wie sehr sind Kinder und Jugendliche von der Corona-Pandemie betroffen? Wie kann man Familien während des Lockdowns helfen? Welche Perspektiven ergeben sich? Das klären Experten in diesem Gespräch.
Lobby für Demokratie / ABO, 13.01.2021

2020 - ein ganz besonderes Jahr liegt hinter uns. Und auch ins neue Jahr starten wir im harten Lockdown, denn das Ende der Corona-Pandemie ist noch nicht absehbar. Diese Pandemie stellt die Menschheit und ihre Gesellschaften vor bis dato nie gekannte Herausforderungen – medizinisch, gesellschaftlich und wirtschaftlich.

Wie die Gesellschaft auf diese Herausforderungen reagiert, welche Werte in Gefahr sind und welche Überlegungen und Lösungen in unserer demokratischen Gesellschaft diskutiert werden, will die neue Reihe „Zeitfragen - Streitfragen“ von der Lobby für Demokratie aufgreifen. In jeweils 15 Minuten zu einem wesentlichen Themenkomplex spricht Moderatorin Anja Backhaus dafür mit verschiedenen Gästen über unsere derzeitige Situation und unsere Zukunft.

Diesmal ist Backhaus mit Melanie Spengler, der Geschäftsführerin der Jugendberufshilfe, und Johannes Horn, dem Leiter des Jugendamts im Gespräch. Im „flair.familie“, dem Städtischen Haus für Kinder, Jugendliche und Familien in Düsseldorf diskutieren sie zum Thema Jugend und der Situation der Jugendlichen während der Pandemie.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren