wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

geschwind

der Ausdruck lässt sich auf
mhd.
geswinde „stark, schnell“ zurückführen, zugrunde liegt
germ.
*swinþa „stark, ungestüm“, das sich auch in
altengl.
swiþ und
altfrz.
swithe „sehr“ bezeugen lässt; Verwandtschaften zu
griech.
ischys „Macht, Kraft“ und
altir.
ksumant „mit Macht ausstatten“ weisen auf eine gemeinsame indogermanische Wurzel *sghuwent „stark, mächtig“ hin
Total votes: 0