wissen.de
Total votes: 35
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

glauben

das Wort geht über die
westgerm.
Form *galaubon auf
germ.
*(ga)laubija „glauben“ zurück, das wiederum abgeleitet wurde von *galauba „vertrauenerweckend, zutraulich“; vermutet wird auch eine Zugehörigkeit zur Wortgruppe von Laub im Sinne „Laub als Lockmittel für Tiere“, das sich dann zu „zutraulich, zahm“ entwickelte; bereits in germanischer Zeit verwendeten die Menschen glauben als Ausdruck des Vertrauens in eine Gottheit, später dann auch in abgeschwächter Form „für wahr halten“ gebräuchlich; als Ableitung entstand das Substantiv
Glaube
aus
mhd.
geloube,
ahd.
gilouba; als Lehnübersetzung aus
lat.
creditor entstand im 15. Jh. die Bildung
Gläubiger
für „jemanden, bei dem man Schulden hat“; das Verb
beglaubigen
ist seit dem 17. Jh. in Gebrauch und bedeutet „etwas glaubhaft machen, bestätigen“
Total votes: 35