wissen.de
KALENDER
Der Friedensnobelpreisträger von 1952 , Albert Schweitzer, hält in Oslo eine vielbeachtete Rede über "Das Problem des Friedens", in der er die Ursachen von Gewalt zu ergründen versucht. Nach Schweitzers Ansicht hat der technische Fortschritt den Menschen zum "Übermenschen" gemacht. Mit dem Glauben an die technische Perfektion habe der Mensch zunehmend seine ethischen Normen verloren.