wissen.de
Total votes: 52
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH
Guss
Was (wie) aus einem Guss ist, entspringt nicht etwa einem Schauer, der auch als Regenguss bezeichnet wird. Doch liegt auch hier das Gießen zugrunde die Redewendung stammt aus dem Handwerk der Metallgießer. Früher, vornehmlich im 19. Jahrhundert, wurde der Großteil der metallischen Gussarbeiten einzeln vorgefertigt und anschließend durch Schweißen zusammengefügt, wobei sich in der Regel die Schweißnähte noch deutlich abzeichneten. Waren sie jedoch nicht sichtbar, so hatte man es mit einem Werk zu tun, das einheitlich und rund wirkte. Daraus ergab sich die heutige Bedeutung der Redensart (wie) aus einem Guss, nämlich „ohne störende Elemente, nahezu perfekt“.
Total votes: 52