Wahrig Herkunftswörterbuch

Ohr: Ohrfeige / jemanden übers Ohr hauen
Eine Ohrfeige ist kein Schlag aufs Ohr, sondern auf die Wange, und es ist zudem nicht erkennbar, was das Ohr hier mit der Feige zu tun hat. Eine Erklärung lautet, dass Ohrfeige früher schlicht Ohrfe(e)g hieß und dass der zweite Teil des Wortes vom
mhd.
Wort veeg „Hieb, Schlag“ stammt: So wäre die Ohrfeige eben ein Hieb auf das Ohr, welches anatomisch nicht allzu weit von der Wange entfernt ist. Andere deuten den Wortbestandteil Feige hier durchaus buchstäblich: Sie gehen vom
mnddt.
Wort ōrvige aus und sehen in der Ohrfeige eine „unförmige Schwellung des Ohres“. Klarer ist der Fall der Redewendung jemanden übers Ohr hauen „betrügen“, die aus der Sprache der Fechter stammt. Ursprünglich hieß sie jemanden blutig übers Ohr hauen und bezeichnete einen unerlaubten, nicht den Regeln der Fechtkunst entsprechenden Treffer bis heute ist dieser Aspekt des Unerlaubten, Gemeinen in der Redewendung erhalten.
Universum, Sterne
Wissenschaft

Geisterbilder am Himmel

Vexierspiele der Schwerkraft – von ultradichten Sternruinen bis zu gigantischen Galaxienhaufen. von RÜDIGER VAAS Täuschungen kommen vom Himmel, Irrtümer von uns selbst“, notierte der französische Aphoristiker und Essayist Joseph Joubert einmal. Damals, vor mehr als zwei Jahrhunderten, konnte er noch nichts vom Gravitationslinsen-...

Star Wars, Lichtschwerter, Licht
Wissenschaft

Abstoßendes Licht

Ein bizarres Experiment zeigt, dass Photonen sich gegenseitig wegdrücken können. von DIRK EIDEMÜLLER So spannend die Laserschwert-Kämpfe im „Krieg der Sterne“ cineastisch inszeniert sind: Mit der Realität haben sie nichts zu tun. Denn wenn zwei Lichtstrahlen sich kreuzen, passiert normalerweise nichts: Lichtteilchen – auch...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon