wissen.de
You voted 4. Total votes: 35
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

1. Niete

Metallbolzen
mhd.
niet(e); das mittelhochdeutsche Wort ist eine Ableitung zu
ahd.
pihniutit „festmachen, anbringen“; die weitere Etymologie ist ungewiss, Verwandtschaften mit
ahd.
niuwan „stoßen“ und
altisländ.
hnjođa „schlagen, hauen“ sind aber festzustellen; hierzu:
niet und nagelfest
[Info]
2. Niete
Verliererlos
der Ausdruck wurde zusammen mit dem Lotteriewesen aus dem Niederländischen entlehnt;
ndrl.
niet „Niete“ bedeutet ursprünglich „nichts“; auf dieser Grundlage basiert auch Niete als Bezeichnung für eine erfolglose Person
You voted 4. Total votes: 35