wissen.de
Total votes: 59
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Kram

der Ausdruck lässt sich auf
mhd.
kram,
ahd.
kram „Zeltdecke, Marktbude“ zurückführen und war ursprünglich eine allgemeine Bezeichnung für eine Stoffüberdachung; die Bedeutung entwickelte sich über „Marktgeschäft, Marktbude“ zu „Kleinwaren“, die in den Marktständen verkauft wurden; heute steht Kram vor allem als abwertende Bezeichnung für wertlose Kleinigkeiten; als Ursprung des Wortes wird das
griech.
Glossenwort karáma „Wagenzelt“ angenommen; die Ableitung
kramen
geht auf
mhd.
kramen zurück und bedeutete zunächt „Kramhandel betreiben“; auf diese Bedeutung bezieht sich auch die heute veraltete Berufsbezeichnung
Krämer
„Kleinwarenhändler“
Total votes: 59