Wahrig Herkunftswörterbuch

Kram

der Ausdruck lässt sich auf
mhd.
kram,
ahd.
kram „Zeltdecke, Marktbude“ zurückführen und war ursprünglich eine allgemeine Bezeichnung für eine Stoffüberdachung; die Bedeutung entwickelte sich über „Marktgeschäft, Marktbude“ zu „Kleinwaren“, die in den Marktständen verkauft wurden; heute steht Kram vor allem als abwertende Bezeichnung für wertlose Kleinigkeiten; als Ursprung des Wortes wird das
griech.
Glossenwort karáma „Wagenzelt“ angenommen; die Ableitung
kramen
geht auf
mhd.
kramen zurück und bedeutete zunächt „Kramhandel betreiben“; auf diese Bedeutung bezieht sich auch die heute veraltete Berufsbezeichnung
Krämer
„Kleinwarenhändler“

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel