Wahrig Herkunftswörterbuch

1. locken

sich kräuseln
2. locken
reizen, in Versuchung führen
mhd.
locken,
ahd.
lokon; die Herkunft des Wortes ist nicht sicher geklärt: einer Annahme zufolge gehört es zu der unter lügen dargestellten Wortgruppe; eine andere Vermutung besagt, dass es zu Locke gehört und ursprünglich „Tiere mit einem Laubbüschel anlocken“ bedeutet; die Zusammensetzung
Lockvogel
ist seit dem 16. Jh. bezeugt und bezeichnete ursprünglich einen eingefangenen Vogel, der durch seine Rufe andere Vögel anlocken soll; heute wird der Ausdruck nur noch übertragen für jemanden gebraucht, der andere zu bestimmten Handlungen verleiten soll

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon