wissen.de
Total votes: 82
LEXIKON

Schloss

Technik
Sperrvorrichtung, die mit einem Schlüssel geöffnet werden kann. Hauptbestandteile sind der Kasten, der Riegel und die Zuhaltungen. Der Riegel bewirkt den Verschluss, wird durch den Schlüssel betätigt und durch die Zuhaltungen verriegelt. Entsprechend der Zahl und Art der Zuhaltungen ist die Sicherheit des Schlosses. Das einfachste Schloss hat nur eine Zuhaltung und ist leicht durch einen Dietrich zu öffnen. Das Sicherheitsschloss hat mehrere Zuhaltungen. Beim Zylinderschloss werden durch Einkerbungen im Schlüssel eine Anzahl Zuhaltestifte heruntergedrückt (oft auch noch in verschiedenen Richtungen), bevor der Riegel durch Drehen des Schlüssels bewegt werden kann. Beim Buchstabenschloss werden die drehbaren Zuhaltungen nach bestimmten Buchstabengruppen eingestellt. Der zum Öffnen des Schlosses benutzte Schlüssel besteht im Allgemeinen aus Griff, Gesenke, vollem oder hohlem Rohr oder Schaft, dem verschiedenartig geformten Bart und dem Schlüsselkopf. Bei elektromagnet. betätigten Schlössern wird der Schlüssel durch eine einzugebende Zahlenkombination, eine magnet. Kennung (z. B. Magnetkarte) o. Ä. ersetzt.
Total votes: 82