Wissensbibliothek

Schadet zu wenig Bewegung?

Ja, Bewegungsmangel kann bei der Entstehung zahlreicher Gesundheitsprobleme eine Rolle spielen:

Das Immunsystem wird geschwächt und der Körper anfälliger für Virusinfektionen wie die Grippe.

Übergewicht und Fettleibigkeit begünstigen die Entstehung von Bluthochdruck, Herzerkrankungen und Diabetes mellitus.

Muskelschwund führt zu Schwäche, Müdigkeit und einer höheren Anfälligkeit für Verletzungen.

Osteoporose hat eine erhöhte Brüchigkeit von Knochen zur Folge.

Bluthochdruck steigert das Risiko für Schlaganfälle und Erkrankungen der Herzkranzgefäße.

Mars
Wissenschaft

Der unruhige Rote Planet

Vulkanausbrüche und Erosion durch Wasser: Bis in die jüngste geologische Vergangenheit hat sich die Oberfläche des Mars ständig verändert. von THORSTEN DAMBECK Es war wie ein himmlisches Geschenk, das pünktlich auf dem Mars abgeliefert wurde: Am Heiligen Abend 2021 schlug in Amazonis Planitia ein Meteorit ein. Die ausgedehnte...

Rechnender Junge
Wissenschaft

Freundeskreis gibt Jungen Mathe-Selbstvertrauen

Jungen schätzen ihre Mathefähigkeiten oft höher ein als Mädchen – auch wenn sich die objektiven Leistungen nicht unterscheiden. Doch welche Faktoren tragen zu diesen unterschiedlichen Selbsteinschätzungen bei? Eine Studie hat nun einen bisher wenig beachteten Faktor identifiziert: den Vergleich mit Gleichaltrigen. Demnach...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon