wissen.de Artikel

Fisch

Monika Wittmann

Lebertran macht Kinder stark. Das wussten bereits Generationen von Eltern. Täglich traktierten sie ihre Sprösslinge mit einem Löffel von der öligen Substanz. Wers erlebt hat, denkt vermutlich mit Schaudern daran. Hätten die Kids von damals doch nur gewusst, was Ernährungswissenschaftler von heute herausgefunden haben: Fischfett ist auch für die Großen gut. So manch einer hätte den Extrakt sicher gern mit seinen Eltern geteilt...

Schon 1944 stellte der britische Biochemiker Hugh Sinclair fest, dass Eskimos kaum Herzinfarkte erleiden. Er vermutete, dass dies mit dem fetten Fisch zusammenhängen müsse, den die Eskimos in Massen verspeisen. Doch seine Kollegen lachten über diese Behauptung. Erst rund 40 Jahre später wurden Sinclairs Beobachtungen bestätigt.

Heute wissen wir, dass Fisch nicht nur reich an den wachstumsstärkenden Vitaminen A und D ist. Er enthält auch eine ganz besondere Art von Fett - die sogenannten Omega-3-Fettsäuren. Diese Nährstoffe sind lebenswichtig. Unser Körper braucht sie unter anderem für den Aufbau der Zellwände.

Omega-3-Fettsäuren halten die Zellwände elastisch und machen das Blut flüssiger. Dadurch beugen sie Herzinfarkt, Schlaganfall und Arteriosklerose vor. Außerdem hemmt das Wundermittel der Natur Entzündungen. Dadurch werden Beschwerden wie Rheuma, Schuppenflechte oder Magen- und Darmstörungen gelindert.

Damit nicht genug: Die Fitmacher bringen unseren Verstand auf Hochtouren. Klar - wenn das Blut besser fließt, wird mehr Sauerstoff ins Gehirn gepumpt. Nach neuesten Studien schützen die Omega-3-Fettsäuren sogar vor Depressionen.

Diesen Jungbrunnen sollten Sie sich so oft wie möglich gönnen. Da unser Körper keine ungesättigten Fettsäuren bilden kann, müssen wir sie mit der Nahrung aufnehmen. Mindestens ein Drittel von dem Fett, das Sie täglich essen, sollte aus Omega-3-Fettsäuren bestehen.

Ein Stück schonend zubereiteter Fisch ist ein köstliches Silvestermahl. Und tut Ihnen gut, wenn Sie an Weihnachten in Gänsebraten und Butterstollen geschwelgt haben. Denn hier gilt: Je fetter, desto mehr Omega-3. Hervorragend eignen sich Lachs, Thunfisch, Makrelen, Hering oder Sardinen. Ob Sushi, Matjes oder Mittelmeerküche - wir wünschen Ihnen guten Appetit.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren