wissen.de Artikel

Dolly, das Schaf

Dolly war das erste geklonte Schaf. Sie ist in einem schottischen Labor entstanden mittels der so genannten Roslin Technik. Am 5. Juli 1996 wurde Dolly geboren. Ein halbes Jahr später, also am 22. Februar 1997, wurde die Öffentlichkeit über den wissenschaftlichen Erfolg informiert.

von Michaela Wetter, wissen.de

Kein Vater, aber drei Mütter

Dolly mit drei von ihren Lämmern
Roslin Institute
Genau genommen hatte Dolly drei Mütter: zum ersten die genetische Mutter, die eine Körperzelle aus ihrem Euter gespendet hat, und deren identische Reproduktion Dolly ist. Zum zweiten das Schaf, dem ein Ei entnommen wurde. Und schließlich, zum dritten, die Leihmutter, der das Ei eingesetzt wurde und die Dolly ausgetragen hat

Bei der für Dolly angewendeten Methode des Klonens sind ein oder mehr identische Tiere erschaffen worden, indem der Nukleus einer Körperzelle eines männlichen oder weiblichen Tieres in ein Ei übertragen wurde, aus dem der Nukleus vorher entfernt wurde. Die Zelle wird dabei die Erbvorlage für ein völlig neues Lebewesen.

Diese Methode heißt auch Nuclear Transfer (NT) oder Cell Nuclear Replacement (CNR) und wurde am Roslin Institute in Schottland eingesetzt.

Dolly hat im Laufe ihres fast siebenjährigen Lebens drei Lämmer bekommen. Im Herbst 2001 wurde Arthritis bei ihr festgestellt. Am 14. Februar 2003 wurde eine (unheilbare) Lungenkrankheit diagnostiziert. Noch am selben Tag wurde Dolly eingeschläfert.

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren