wissen.de Artikel

Lebensmitteltechniker/in (Dipl.-Ing. FH und Uni)

Vorwissen in den Naturwissenschaften erleichtert den Einstieg

Aufgaben und Tätigkeiten

Lebensmitteltechnologie ist die Wissenschaft von der industriellen Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln. Dieses umfasst die Verarbeitung der pflanzlichen und tierischen Rohware zu Zwischenprodukten oder Halbfabrikaten sowie die Herstellung haltbarer, genussfertiger und lebensmittelrechtlich unbedenklicher Lebensmittel. Der Diplom-Ingenieur Lebensmitteltechnik ist für die Qualitätsbeurteilung und -sicherung sowie die Überwachung der Produktionsprozesse von vorverarbeiteten und verzehrfertigen Lebensmitteln zuständig. Neben vertiefter Kenntnis physikalisch-technischer Verfahrensweisen sollte sich der Lebensmittelingenieur mit den chemischen und mikrobiologischen Vorgängen auskennen, die sich in biologischen Produkten abspielen.

Arbeitsfelder und Arbeitsmarktchancen

Der Diplom-Ingenieur Lebensmitteltechnik kann als Betriebs-, Fach- oder Forschungsingenieur im gesamten Bereich der Lebensmittel- bzw. Ernährungsindustrie arbeiten. Daneben ist eine Tätigkeit in angrenzenden Gebieten wie der Pharma- und Kosmetikbranche möglich. Ebenso erfolgreich arbeiten Absolventen im Anlagenbau, Verarbeitungsmaschinenbau und in der Verpackungsindustrie. Lebensmitteltechniker ist ein gefragter Beruf, denn der Trend zur Außer-Haus-Verpflegung und Verwendung vorverarbeiteter oder verzehrfertiger Lebensmittel nimmt ständig zu. Die Arbeitsmarktchancen sind gleichbleibend gut.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Je nach Ausbildungsgang kann ein Aufbaustudium Lebensmitteltechnik, ein Studium im Ausland oder die Promotion erfolgen.

Ähnliche Berufsbilder und Synonyme

Verwandte Berufe sind der Diplom-Ingenieur Bioverfahrenstechnik sowie der Diplom-Ökotrophologe.

Voraussetzungen und Fähigkeiten

Neben Interesse an der Lebensmittelverarbeitung wird die allgemeine oder die Fachhochschulreife benötigt. Vorwissen in den Naturwissenschaften erleichtert den Einstieg.

Ausbildung

Das Studium erfolgt an Fachhochschulen, Universitäten und Staatlichen Fachschulen für Lebensmitteltechnik. Je nach Ausbildungsstätte dauert es drei bis vier Jahre.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren