wissen.de
Total votes: 68
LEXIKON

Ausstellung

eine Veranstaltung, die über den Stand und die Ergebnisse meist gewerblicher, aber auch künstlerischer, wissenschaftlicher u. a. Tätigkeit unterrichten soll. Gewerbliche Ausstellungen dienen infolge ihres werbenden und aufklärenden Charakters mittelbar der Förderung von Produktion, Handel und Verbrauch. Je nach ihrer Bedeutung unterscheidet man: Weltausstellungen, internationale Ausstellungen, nationale und regionale Ausstellungen. Die erste Gewerbeausstellung fand 1763 in Paris, die erste deutsche 1790 in Hamburg statt. Die erste internationale Ausstellung wurde 1851 in London veranstaltet; in kurzen Zeitabständen folgten Weltausstellungen in vielen anderen Ländern. Die größten Ausstellungsstädte in Deutschland sind Berlin („Grüne Woche“, „Deutsche Industrieausstellung“, „Internationale Funkausstellung“), Hamburg (Textil-, Gaststätten-, Landwirtschaftsausstellungen), Düsseldorf („Drupa“ Druck- und Papier-Fachausstellung), Essen („Deutsche Bergbauausstellung“), Kassel („documenta“).
Ausstellung: Weltausstellungen
Weltausstellungen
JahrOrt
1851London
1855Paris
1862London
1867Paris
1873Wien
1876Philadelphia
1878Paris
1879Sydney
1880Melbourne
1883Amsterdam
1885Antwerpen
1888Barcelona
1889Paris
1893Chicago
1897Brüssel
1900Paris
1904Saint Louis
1905Lüttich
1906Mailand
1909Amsterdam
1910Brüssel
1911Turin
1913Gent
1915San Francisco
1923Göteborg
1924London
1926Philadelphia
1929Barcelona
1933Chicago
1935Brüssel
1937Paris
1939New York
1958Brüssel
1964New York
1967Montreal
1970Osaka
1974Spokane
1982Knoxville
1984New Orleans
1985Tsukuba
1986Vancouver
1992Sevilla
1998Lissabon
2000Hannover
2002Biel
2005Aichi
2008Saragossa
Total votes: 68