wissen.de
Total votes: 24
LEXIKON

Bolzno

Bernhard, deutscher katholischer Theologe, Philosoph und Mathematiker, * 5. 10. 1781 Prag,  18. 12. 1848 Prag; 1805 Priesterweihe und Lehrstuhl für philosophische Religionslehre in Prag, 1819 entlassen. Bedeutender Logiker, in Leibniz-Nachfolge und Gegnerschaft zu Kant; trennte das Gebiet des Logischen streng vom Psychologischen, indem er in seiner „Wissenschaftslehre“ (4 Bände 1837, Nachdruck 19291931) die Logik auf den Denkinhalt, die an sich bestehenden Wahrheiten, Vorstellungen und Sätze beschränkte und vom subjektiven Denkakt absetzte. Damit Anreger F. Brentanos und E. Husserls, nahm Bolzano in der Mathematik Gedanken der Mengenlehre vorweg und konstruierte als Erster eine stetige, nirgends differenzierbare Funktion. Weitere Werke: „Athanasia“ 1827, 21838; „Paradoxien des Unendlichen“, aus dem Nachlass herausgegeben 1851, neu 1921. Gesamtausgabe 1968 ff.
Total votes: 24