wissen.de
Total votes: 56
LEXIKON

Carotinode

gelbe bis rote Farbstoffe des Pflanzen- und Tierreichs; chemisch: hoch ungesättigte Kohlenwasserstoffe, die sich vom Isopren (C5H8) herleiten. Man unterteilt die Carotinoide in Carotine und in die sauerstoffhaltigen Xanthophylle. Carotine sind z. B. besonders in den Mohrrüben enthalten (Carotin); bei den Pflanzen sind Carotine an der Photosynthese beteiligt.
Total votes: 56