wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Darmstädter Künstlerkolonie

1899 von Großherzog Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt auf der Mathildenhöhe in Darmstadt gegr. Künstlervereinigung. Ziel war die Erneuerung von Kunst, Kunsthandwerk u. Architektur im Sinne des Jugendstils u. die Schaffung eines alle künstler. Bereiche umfassenden qualitätsvollen Stils nach dem Vorbild der engl. Bewegung arts and crafts. Für die erste Ausstellung (1901) errichtete der leitende Architekt J. M. Olbricht u. a. Wohnhäuser für Künstler, Ateliergebäude u. das Ernst-Ludwig-Haus. Mit seinen Bauten u. Entwürfen, darunter 1907/08 der charakterist. „Hochzeitsturm“, prägte er entscheidend den Stil der Künstlerkolonie. Namhafte Maler, Bildhauer u. Kunsthandwerker statteten die Häuser aus; 1904 folgte eine zweite Ausstellung; 1906 wurde die Künstlerkolonie aufgegeben u. in Lehrateliers umgewandelt, die bei Kriegsausbruch 1914 geschlossen wurden.
Total votes: 0