Lexikon

Endoskp

[
griechisch
]
ursprünglich ein ärztliches Instrument, das die Beleuchtung und mittels besonderer Optiken die Besichtigung von Körperhöhlen und ihren Zugängen und damit die Diagnose dort ablaufender Krankheitsprozesse ermöglichte (Endoskopie); Zuführung entweder durch die natürlichen Zugänge (Blase, Mastdarm, Speiseröhre, Magen, Scheide, Bronchien, Harnröhre) oder nach Einstich durch Brust- oder Bauchwand (Thorakoskopie, Laparoskopie). Neuerdings wird das Endoskop in Verbindung mit miniaturisierten chirurgischen Instrumenten zunehmend auch für operative Eingriffe genutzt (minimal invasive Chirurgie). Fiberskop.
Endoskopie
Endoskopie
Bilder aus dem Inneren des menschlichen Körpers: Endoskope sind für bestimmte Körperteil konstruiert. In dieser Grafik wird mit dem Gastroskop der Magen untersucht und ein Geschwür in der Magenwand sichtbar.
xxScience_Photo_Library-13407452-HighRes.jpg
Wissenschaft

Im Ring der Zeit

Führt die fernste Zukunft zurück zum Urknall? von RÜDIGER VAAS Alles scheidet, Alles grüsst sich wieder; ewig bleibt sich treu der Ring des Seins. In jedem Nu beginnt das Sein; um jedes Hier rollt sich die Kugel Dort. Die Mitte ist überall. Krumm ist der Pfad der Ewigkeit“, verkündete Friedrich Nietzsche seine tiefe Überzeugung „...

Tier, Ungleich
Wissenschaft

Tierisches Ungleichgewicht

Bei manchen Tierarten gibt es unterschiedlich viele Männchen und Weibchen. Und das hat zum Teil verblüffende Gründe. von CHRISTIAN JUNG Abgesehen von wenigen Ausnahmen existieren bei Tieren wie beim Menschen zwei Geschlechter: männlich und weiblich. Sie unterscheiden sich in Erscheinungsbild, Verhalten, Funktionen und auch bei...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch