wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

Endoskp

[
griechisch
]
ursprünglich ein ärztliches Instrument, das die Beleuchtung und mittels besonderer Optiken die Besichtigung von Körperhöhlen und ihren Zugängen und damit die Diagnose dort ablaufender Krankheitsprozesse ermöglichte (Endoskopie); Zuführung entweder durch die natürlichen Zugänge (Blase, Mastdarm, Speiseröhre, Magen, Scheide, Bronchien, Harnröhre) oder nach Einstich durch Brust- oder Bauchwand (Thorakoskopie, Laparoskopie). Neuerdings wird das Endoskop in Verbindung mit miniaturisierten chirurgischen Instrumenten zunehmend auch für operative Eingriffe genutzt (minimal invasive Chirurgie). Fiberskop.
Endoskopie
Endoskopie
Bilder aus dem Inneren des menschlichen Körpers: Endoskope sind für bestimmte Körperteil konstruiert. In dieser Grafik wird mit dem Gastroskop der Magen untersucht und ein Geschwür in der Magenwand sichtbar.
Total votes: 18