Lexikon

Europạ̈ischer Fonds für regionale Entwicklung

Abkürzung EFRE, einer der EU-Strukturfonds, die zum Abbau regionaler Ungleichgewichte innerhalb der Europäischen Union beitragen sollen. Dieses Ziel wurde bereits in den Gründungsdokumenten der EG formuliert, fand aber erst 1975 mit der Einrichtung des EFRE seine instrumentelle Umsetzung. Die einzelnen Mitgliedsländer bzw. deren Regionen erhalten Fördermittel zur Finanzierung öffentlicher oder privater Investitionen nach Maßgabe ihrer Förderbedürftigkeit. Im Zuge der Reform von 1988 wurden die einzelnen Strukturfonds stärker aufeinander abgestimmt, neue Verfahrensregeln für die Regionalpolitik der Gemeinschaft geschaffen und die finanziellen Mittel erheblich aufgestockt.
Juptier, Sonnensystem, Meteoriten
Wissenschaft

Die große Lücke

Meteoriten sind Archive der Vergangenheit. Neue Untersuchungen an ihnen legen nahe: Die Entstehung des Riesenplaneten Jupiter sorgte für die Trennung des Sonnensystems in einen inneren und einen äußeren Bezirk. von THOMAS BÜHRKE Im Dezember 2020 landete in der australischen Wüste eine diskusförmige Kapsel an einem Fallschirm. Sie...

Fische, Rampen, Umwelt
Wissenschaft

Fische auf Wanderschaft

Kompakte Wehre versperren vielen Fischen den Weg ins Laichgewässer. Durchlässige Rampen können ihnen wieder einen Zugang verschaffen. von KLAUS ZINTZ Das Wasser fließt schnell zwischen den großen Steinen der flachen Rampe hindurch, Luftblasen wirbeln ständig von der Oberfläche in tiefere Wasserschichten. Eine Bachforelle schwimmt...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon