wissen.de
Total votes: 67
WAHRIG SYNONYMWöRTERBUCH

zivil

  1. bürgerlich, geordnet, ordentlich, solide, sicher
  2. ugs.: mäßig (Preise), angemessen, preisgünstig, preiswert, erschwinglich, bezahlbar

zivil: Von Zivilist bis Zivilisation

Das aus dem Lateinischen stammende Adjektiv zivil bedeutet »bürgerlich« im Sinn von »nicht militärisch«. Es steht außerdem für »angemessen«. Zivile Preise beispielsweise sind mäßige Preise. Darüber hinaus ist zivil Bestandteil einer Reihe von Begriffsbildungen im Zusammenhang mit Zustand und Organisation der Gesellschaft. Zivilcourage ist der Mut, eigene Überzeugungen auch in unangenehmen Situationen zu vertreten, andere bei Fehlverhalten gegen die Regeln der Gemeinschaft zurechtzuweisen und ohne Rücksicht auf eigene Gefährdungen für eine gute Sache einzutreten. Zivilgesellschaft bezeichnet die Gesamtheit aller nichtstaatlichen Organisationen, die auf die öffentliche Meinung Einfluss haben. Zivilisation steht für die Lebensbedingungen eines Volkes oder der Menschheit, die durch Faktoren wie Wirtschaft, Entwicklungsniveau und Wohlstand gekennzeichnet sind. Zivilisationskrankheiten nennt man funktionelle und organische Gesundheitsstörungen, die durch materielle oder ideelle Einflüsse der Zivilisation auf den Menschen begründet oder befördert sind.
Eine Zivilehe ist eine auf dem Standesamt und nicht in der Kirche geschlossene Ehe. Als Zivilist bezeichnet man jemanden, der nicht Soldat ist. Das Substantiv Zivil ist eine Kurzform für Zivilkleidung im Gegensatz zur Uniform.
Total votes: 67