wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Handelsniederlassung

der beim Handelsregister anzumeldende örtliche Mittelpunkt des kaufmännischen Geschäftsbetriebs; Inbegriff aller zu diesem Betrieb vereinigten Produktionsmittel, einschließlich Forderungen, Schulden und Kundschaft. Er braucht mit dem Wohnort des Kaufmanns nicht zusammenzufallen. Der Kaufmann kann mehrere Handelsniederlassungen an einem oder mehreren Orten gleichberechtigt nebeneinander oder als Haupt- und Zweigniederlassung betreiben.
Total votes: 0