wissen.de
Total votes: 27
LEXIKON

Ibiza

[
iˈbiθa
]
Hauptinsel der spanischen Pityusen, zur Inselgruppe der Balearen gehörig, 541 km2, 70 500 Einwohner. Die Küsten sind steil; das Innere ist von Bergketten durchzogen, die im Atalayasa 475 m erreichen. Flaches Schwemmland hat sich im Süden angelagert. Obst- und Gemüsebau, Viehzucht, Fischfang und Seesalzgewinnung; Fremdenverkehr. Die altertümliche Hauptstadt Ibiza (30 400 Einwohner) liegt an der Südostküste; Altstadt, Kathedrale, archäologisches Museum; Flughafen. Die Insel wurde 1999 von der UNESCO zum Weltkultur- und -naturerbe erklärt.
Total votes: 27