wissen.de
Total votes: 64
LEXIKON

Johannes Paul II.

Johannes Paul II.: Inthronisation
Inthronisation Johannes Paul II.
Der neugewählte Papst Johannes paul II tritt auf einen Balkon, der zum St. Petersplatz hinausführt. Der ehemalige Kardinal Karol Wojtyla ist der erste polnische Papst der Kirchengeschichte.
Papst 19782005, eigentlich Karol Wojtyła, * 18. 5. 1920 Wadowice bei Krakau,  2. 4. 2005 Rom; 1946 zum Priester geweiht, 1964 Erzbischof von Krakau, 1967 Kardinal. Nach 455 Jahren der erste nichtitalienische Papst. In mehr als hundert Reisen in die meisten Länder der Erde versuchte Johannes Paul II. die Lebendigkeit der katholischen Kirche vor Augen zu führen und ihre Einheit zu festigen. 1981 wurde der Papst auf dem Petersplatz in Rom bei einem Attentat schwer verletzt. Sein Pontifikat war durch eine konservative Haltung in Glaubens- und Moralfragen geprägt, die er u. a. in 13 Enzykliken formulierte. Großes Verdienst erwarb sich Johannes Paul II. bei der Aussöhnung der katholischen Kirche mit anderen Religionen, insbesondere mit dem Judentum. So bat er im März 2000 zum ersten Mal in der 2000-jährigen Kirchengeschichte um Vergebung für die Fehler und Sünden, die von Christen begangen wurden.
Total votes: 64