wissen.de
Total votes: 55
LEXIKON

Lewis

Harry Sinclair, US-amerikanischer Schriftsteller, * 7. 2. 1885 Sauk Center, Minn.,  10. 1. 1951 Rom; beschrieb satirisch und gesellschaftskritisch das amerikanische Leben, besonders die Geschäftswelt und die Kleinstadt. Hauptwerke: „Die Hauptstraße“ 1920, deutsch 1922; „Babbitt“ 1922, deutsch 1925; „Elmer Gantry“ 1927, deutsch 1928; „Das ist bei uns nicht möglich“ 1935, deutsch 1936. Nobelpreis für Literatur 1930 (als erster Amerikaner).
Lewis, Harry Sinclair
Harry Sinclair Lewis
  • Erscheinungsjahr: 1920
  • Veröffentlicht: USA
  • Verfasser:
    Lewis
    , Sinclair
  • Deutscher Titel: Die Hauptstraße
  • Original-Titel: Main Street. The Story of Carol Kennicott
  • Genre: Roman
In New York erscheint der erfolgreiche Kleinstadtroman »Die Hauptstraße« von Sinclair Lewis (* 1885,  1951). Erzählt wird die Geschichte der oberflächlich gebildeten, fortschrittsgläubigen Carol Kennicott, die nach dem Studium einen Arzt in der Provinzstadt Gopher Prairie im US-amerikanischen Mittelwesten heiratet. Ihre z.T. sehr exaltierten Versuche, in den Ort kulturelles und gesellschaftliches Leben zu bringen, schlagen fehl. Sie verlässt ihren Mann, zieht nach New York, revidiert dort ihre Ansichten über das Leben in einer Provinzstadt und kehrt zu ihrem Mann zurück. Treffend und sicher, jedoch ohne Zynismus beschreibt Lewis die Selbstzufriedenheit einer kleinbürgerlich-spießigen Durchschnittsgesellschaft.
Die deutsche Übersetzung erscheint 1922. wird Lewis als erster US-amerikanischer Schriftsteller mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet.
Total votes: 55