wissen.de
Total votes: 32
LEXIKON

Matthas Corvnus

Matthias I.; Matthias Hunyadi, ungarisch Mátyás Hunyadi
König von Ungarn 14581490, König von Böhmen 14691490, * 23. 2. 1443 Klausenburg,  6. 4. 1490 Wien; Sohn des János Hunyadi, 1458 von den Ungarn zum König gewählt. Es gelang ihm, die Hussiten und den unruhigen Adel zu bezwingen und den Türken erfolgreich zu begegnen. Er erhielt durch Vertrag Mähren, Schlesien und die Lausitz. 1485 eroberte er Wien und gewann Niederösterreich, die Steiermark und Kärnten. Er gründete die Bibliotheca Corvina in Ofen und die Universität Preßburg und trat als Gesetzgeber für Heerwesen, Steuer- und Justizreform hervor.
Total votes: 32