Lexikon

Olympia

  • Deutscher Titel: Olympia
  • Original-Titel: OLYMPIA
  • Land: Deutsches Reich
  • Jahr: 1938
  • Regie: Leni Riefenstahl
  • Drehbuch: Leni Riefenstahl
  • Kamera: Hans Ertl, Walter Frentz, Guzzi Lantschner, Kurt Neubert, Hans Scheib
»Fest der Völker. Fest der Schönheit« nennt Leni Riefenstahl ihren Film über die Olympischen Sommerspiele 1936 in Berlin, der dort am 49. Geburtstag von Adolf Hitler Premiere feiert.
Den im Auftrag und zum Ruhm des NS-Regimes gedrehten Film charakterisiert Leni Riefenstahl als eine »Hymne auf die Kraft und Schönheit des Menschen, eine Sichtbarmachung des gesunden Geistes im gesunden Körper«.
Der Film beginnt mit einem Prolog, der die Olympischen Spiele der Gegenwart mit der Antike verknüpft, es folgt die Stafette der olympischen Flamme 1936 aus Griechenland nach Berlin, die Eröffnungsfeier und die ersten Wettkämpfe. Impressionen aus dem morgendlichen olympischen Dorf, alle weiteren sportlichen Höhepunkte und die Schlussfeier zeigt der zweite Teil.
Wie schon bei dem Reichsparteitagsfilm sprengt der technische Aufwand die gewohnten Dimensionen: 34 Kameramänner fahren auf verborgenen Schienen über das Olympiagelände und verbrauchen 400 000 m Filmmaterial. Schwimmwettkämpfe werden mit Unterwasserkameras festgehalten, vom Luftschiff »Zeppelin« aus werden die Panorama-Aufnahmen gemacht.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel