Lexikon

Oz

Amos, israelischer Schriftsteller, * 4. 5. 1939 Jerusalem; schildert in Romanen und Erzählungen das Leben im Kibbuz und die Befindlichkeiten der modernen israelischen Gesellschaft: „Keiner bleibt allein“ 1966, deutsch 1968; „Mein Michael“ 1968, deutsch 1970; „Black box“ 1987, deutsch 1989; „Der dritte Zustand“ 1991, deutsch 1992; „Allein das Meer“ 1999, deutsch 2002; „Verse auf Leben und Tod“ 2007, deutsch 2008; auch Kinderbücher und (politische) Essays; erhielt als Mitbegründer der Friedensbewegung „Peace now“ 1992 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Weitere Artikel auf wissenschaft.de

Das könnte Sie auch interessieren