Lexikon

Unin

Geschichte
[
lateinisch
]
1. das 1608 geschlossene Bündnis der protestantischen Reichsstände Anhalt, Ansbach, Baden-Durlach, Kulmbach, Hessen, Kassel, Kurbrandenburg, Kurpfalz, Pfalz-Neuburg, Württemberg und der Städte Straßburg, Ulm und Nürnberg. Die Union schloss sich unter Führung Friedrichs IV. von der Pfalz in Auhausen zusammen. Sie konnte sich bei Ausbruch des Dreißigjährigen Kriegs nicht gegen die 1609 gegründete Katholische Liga behaupten und löste sich nach der Schlacht am Weißen Berge auf. 2. eine Reihe von historisch-politischen Zusammenschlüssen: u. a. 13861569 die Personalunion und 1569 die Realunion (Lubliner Union) zwischen Polen und Litauen; 1707 zwischen England und Schottland zu Großbritannien; 1801 zwischen Großbritannien und Irland.
Kurkuma, Pulver, verstreut
Wissenschaft

Bakterien – zum Fressen gern

Ein Protein für den menschlichen Verzehr, für dessen Herstellung mit Bakterien CO2 aus der Atmosphäre gefiltert wird? Das gibt es tatsächlich – und Produkte daraus könnten bald im Supermarkt liegen. von ROLF HEßBRÜGGE Pasi Vainikka ist ein bedächtiger, geradezu stiller Zeitgenosse. Umso mehr lässt folgender Satz aufhorchen, den...

HR_Schuelerlabor1.jpg
Wissenschaft

Die Quanten-Arena

Wo die Gesetze der Quantenmechanik das Zepter führen, stoßen klassische Experimente und selbst die leistungsstärksten Supercomputer an ihre Grenzen. Doch es gibt einen anderen Weg, um neue Erkenntnisse über den Mikrokosmos zu gewinnen: das Konzept der Quantensimulation. von RALF BUTSCHER Wenn Johannes Zeiher die Steuerung für...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon