Gesundheit A-Z

Erwerbsunfähigkeit

Abk. EU, in der gesetzlichen Rentenversicherung definiert als eine wegen Krankheit oder Behinderung (auf nicht absehbare Zeit) fehlende Fähigkeit, eine Erwerbstätigkeit in gewisser Regelmäßigkeit oder von mehr als nur geringfügigen Einkünften auszuüben. Besteht eine ärztlich dokumentierte Erwerbsunfähigkeit und sind weitere Voraussetzungen erfüllt, besteht Anspruch auf eine Rente.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache