Gesundheit A-Z

Halluzinogen

Psychomimetikum; Psychedelikum
eine Substanz, nach deren Einnahme es zu traumhaft veränderter Wahrnehmung von Sinnesreizen ohne Bewusstseinsverlust kommt. Zu den Halluzinogenen zählen z. B. Mescalin-Abkömmlinge (dazu gehört z. B. auch die Designerdroge "Ecstasy"), Haschisch, Marihuana und LSD. Halluzinogene haben zum Teil erhebliches Suchtpotenzial und dürfen deshalb nach dem Betäubungsmittelgesetz nur in der psychologischen und medizinischen Forschung verwendet werden.
Wärmepumpen, Industrie
Wissenschaft

Wie Wärmepumpen das Stromnetz schonen

Eine wachsende Zahl von Wärmepumpen wird den Stromverbrauch deutlich steigen lassen. Durch trickreiche Techniken lässt sich gewährleisten, dass dennoch keine Überlastung der Versorgungsnetze droht. von TIM SCHRÖDER Gerade einmal fünf Grad hat das Wasser im Rhein bei Mannheim in der Winterzeit. Nach menschlichem Empfinden ist das...

Wissenschaft

Eine für alle

Ameisen und Menschen leben in großen Gemeinschaften. Doch während wir unser Glück in verschiedenen Lebensformen suchen, folgen alle Ameisen dieser Welt einem altruistischen Verhalten als Leitmotiv. Das Kollektiv steht über allem. von PHOEBE KOPPENDORFER Sie riechen den Alarm. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich das olfaktorische...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon