wissen.de
Total votes: 30
GESUNDHEIT A-Z

Drogenabhängigkeit

die Notwendigkeit, eine Substanz dem Körper immer wieder zuzuführen, um psychische oder körperliche Entzugssymptome zu vermeiden. Man unterscheidet eine psychische Drogenabhängigkeit, bei der ein zwanghaftes Verlangen vorliegt, die Droge wegen ihrer Auswirkungen auf die Psyche wiederholt einzunehmen, z. B. weil sie dämpfend oder halluzinogen wirkt, von einer körperlichen Drogenabhängigkeit. Hier treten beim Entzug der Droge körperliche Symptome wie z. B. Zittern, Schweißausbrüche oder Gliederschmerzen auf. Psychische und körperliche Drogenabhängigkeit treten oft zusammen auf und lassen sich oft nur schlecht voneinander abgrenzen.
Total votes: 30