Gesundheit A-Z

Makrophagen

"Fresszellen" des Immunsystems, die aus den Monozyten hervorgehen und ca. 5% der weißen Blutkörperchen ausmachen. Nach ein- bis zweitägigem Aufenthalt als Monozyten im peripheren Blut wandern sie in verschiedene Gewebe ein und differenzieren dort zu ortsständigen, gewebstypischen Makrophagen. Mit ihrer Fähigkeit zur Phagozytose von Krankheitserregern, Zelltrümmern und körperfremden Substanzen und zur Stimulierung anderer Immunzellen spielen sie eine wichtige Rolle in der Immunabwehr.
Einstein, Bild, Physiker
Wissenschaft

Einstein und der Tellerwäscher

Ein amerikanischer Immigrant und die verrückte Entdeckungsgeschichte des Gravitationslinsen-Effekts. von RÜDIGER VAAS Manchmal ist die Wissenschaftsgeschichte wie ein spannender Krimi – mit geradezu detektivischer Täter- und Spurensuche. Das gilt auch für die Geschichte des Gravitationslinsen-Effekts, der heute ganz wörtlich den...

Hochdruck, Druck
Wissenschaft

Laborreise ins Innere der Erde

Die Hochdruck-Forschung hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. Inzwischen sind Experimente mit extremem Druck möglich.

Der Beitrag Laborreise ins Innere der Erde erschien zuerst auf ...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek