wissen.de
Total votes: 24
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

bestäuben

be|stäu|ben
V.
1, hat bestäubt; mit Akk.
1.
eine Blüte b.
männlichen Blütenstaub (Pollen) von den Staubgefäßen auf die weibliche Blüte übertragen;
Bienen, Vögel b. Pflanzen
2.
etwas mit etwas b.
etwas mit feinsten Teilchen bedecken;
einen Kuchen mit Puderzucker b.; sich mit Parfüm b.
Total votes: 24