wissen.de
Total votes: 4
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

eingraben

ein|gra|ben
V.
58, hat eingegraben
I.
mit Akk.
1.
in ein gegrabenes Loch setzen, legen und mit Erde bedecken;
der Hund hat seinen Knochen eingegraben
2.
eingravieren, einmeißeln;
eine Inschrift in Stein e.
II.
refl.
sich e.
1.
Mil.
ein Loch graben und sich zum Schutz darin niederlassen
2.
sich einprägen;
in seinem Gesicht haben sich tiefe Falten eingegraben; diese Worte haben sich mir tief ins Herz, ins Gedächtnis eingegraben
Total votes: 4