Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Motiv

Mo|tiv
n.
1.
Leitgedanke
2.
Beweggrund, Antrieb (für eine Handlung);
ein (kein) M. für ein Vorgehen, Verhalten haben; das M. der Tat ist nicht bekannt
3.
kennzeichnender inhaltlicher Bestandteil einer Dichtung
(Märchen~); das M. der feindlichen Brüder
4.
kleinste charakteristische Tonfigur einer Melodie oder eines musikalischen Themas
5.
bildende Kunst und Mal.
Gegenstand der Darstellung
(Ranken~)
[< 
frz.
motif
in ders. Bed., < 
mlat.
motivum
„Ursache, Antrieb, Beweggrund“, als Adj. „Bewegung verursachend“, < 
lat.
motio
„Bewegung“, zu
movere
„bewegen“]
Mann, Universum, klein
Wissenschaft

Kontroverse Quantenrealität

Gespenstische zeitlose Beziehungen regieren das Universum – und stellen die Existenz der gewohnten Welt grundsätzlich infrage. von RÜDIGER VAAS Der österreichische Teilchenphysiker Reinhold Bertlmann hatte seit seiner Studentenzeit die Angewohnheit, stets zwei Socken unterschiedlicher Farbe zu tragen. Bog er um eine Ecke, sah ein...

Materialien, Pflanzen
Wissenschaft

Technik mit Lebenszeichen

Werkstoffe mit ähnlichen Eigenschaften, wie sie lebende Systeme besitzen, sollen technische Systeme revolutionieren. Als Vorbilder dienen vor allem Pflanzen. von REINHARD BREUER Könnten Pflanzen böse sein, dann würden die Fleischfresser unter ihnen einen Spitzenplatz einnehmen. Und unter den mehr als 1.000 Arten, die es davon...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon