wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

schlüpfen

schlụ̈p|fen
V.
1, ist geschlüpft; o. Obj.
1.
sich behände, gleitend bewegen;
<auch>
süddt., österr.
schlupfen;
die Eidechse schlüpfte in ein Mauerloch; der Fisch ist mir aus der Hand geschlüpft; er schlüpfte unbemerkt ins Haus; durch eine Zaunlücke s.; in ein Kleidungsstück s.
ein Kleidungsstück flink anziehen
2.
aus dem Ei kriechen;
die jungen Vögel sind heute geschlüpft
Total votes: 0