Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

schwellen

schwl|len
I.
V.
131, ist geschwollen; o. Obj.
dick werden, sich vergrößern, sich erweitern;
der verletzte Knöchel schwillt; geschwollene Füße; eine geschwollene Backe; das Herz schwoll ihm vor Stolz, vor Freude
übertr.
;
~de Knospen, Früchte; der Wind schwoll zum Sturm;
vgl.
geschwollen
II.
V.
1, hat geschwellt; mit Akk.
mit Luft füllen, blähen, dick, prall machen;
der Wind schwellt die Segel; mit vor Freude geschwellter Brust

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z