Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Wäsche

Wạ̈|sche
f.
1.
nur Sg.
Gesamtheit von Gegenständen aus Gewebe, die gewaschen werden;
die W. aufhängen, einweichen, schleudern, trocknen, waschen; schmutzige W. waschen
übertr.
unangenehme Angelegenheiten aus dem Privatleben öffentlich erörtern
2.
nur Sg.;
kurz für
Unterwäsche;
frische W. anziehen; die W. wechseln; dumm aus der W. gucken
ugs.
verblüfft gucken, sein
3.
das Waschen;
heute ist große W.; das ist noch in der W.; etwas in die W. geben
etwas zum Waschen geben
Das größte bekannte Vorkommen von Manganknollen befindet sich auf auf dem Meeresboden in der Clarion-Clipperton-Zone im Zentralpazifik.
Wissenschaft

Rohstoffe aus der Tiefe

Im und auf dem Meeresboden lagern wertvolle Metalle. Doch Tiefseebergbau ist mit hohen Risiken verbunden, deshalb hat bisher noch kein Abbau stattgefunden. Von RAINER KURLEMANN Der Hunger nach Rohstoffen macht auch vor den Ozeanen nicht Halt, denn der Meeresboden birgt Schätze, die zur Produktion von Hightech-Geräten,...

AdobeStock_866451.jpg
Wissenschaft

Training für eine starke Psyche

Manche Menschen stecken Krisen besser weg als andere und wachsen sogar an Herausforderungen. Neue Forschungen zeigen: Jeder kann sich ein Stück weit gegen Widrigkeiten des Lebens stählen. von CHRISTIAN WOLF Lange Zeit schien es vor allem eine Frage des Schicksals zu sein, ob jemand an stark belastenden Lebenssituationen wie einer...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon