wissen.de
Total votes: 193
wissen.de Artikel

Schauspieler, Theaterboss und Dramatiker

Shakespeare: der Workaholic des Elisabethan Age

"Nennen wir nun Shakespeare einen der größten Dichter, so gestehen wir zugleich, daß nicht leicht jemand die Welt so gewahrte wie er. Sie wird für uns völlig durchsichtig; wir finden uns auf einmal als Vertraute der Tugend und des Lasters, der Größe, der Kleinheit, des Adels, der Verworfenheit, und dieses alles, ja noch mehr, durch die einfachsten Mittel. Fragen wir aber nach diesen Mitteln, so scheint es, als arbeite er für unsre Augen; aber wir sind getäuscht: Shakespeares Werke sind nicht für die Augen des Leibes", urteilte Johann Wolfgang von Goethe.

Biographie unterm Nebelschleier

53481.jpeg
William Shakespeare bewegt noch immer die Herzen

Viel weiß man nicht über den größten Dramatiker des modernen Europas. Er soll viele seiner Stücke im Wirtshaus geschrieben haben. Wenn er es denn wirklich selber war. Denn auch an der Urheberschaft vieler seiner Werke halten sich bis heute Zweifel.

"Alles, was wir mit einiger Sicherheit von Shakespeare wissen, ist, dass er in Stratford-upon-Avon geboren wurde, heiratete und dort Kinder hatte, nach London ging, wo er als Schauspieler anfing, Gedichte und Stücke schrieb, dass er nach Stratford zurückkehrte, sein Testament machte, starb und beerdigt wurde", schrieb schon George Steevens im 18. Jahrhundert. Bis heute hat sich daran nicht viel geändert, und Shakespeares Leben bleibt weiter hinter einem Nebelschleier verborgen.
... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
aus der wissen.de-Redaktion
Total votes: 193