wissen.de Artikel

Was sind die vier fundamentalen Kräfte?

Der Physiker kennt vier fundamentale Kräfte: Elektromagnetismus, schwache und starke Kraft sowie Gravitation. Nur die Fundamentalkraft Gravitation wirkt im Kosmos, die übrigen drei auf atomarer Ebene.

Elektromagnetismus: Der Elektromagnetismus ist die am besten erforschte Kraft. Der Elektromagnetismus wirkt auf die verschiedenen Ladungen, hat eine unbegrenzte Reichweite und ist 102 Mal schwächer als die starke Kraft. Der Elektromagnetismus wird durch die Quantenmechanik beschrieben.

Schwache Kraft: Die schwache Kraft bewirkt, dass Partikel zerfallen. Die schwache Kraft wird auch durch die Quantenmechanik beschrieben. Sie ist die Kraft mit der kürzesten Reichweite und ist 1013 Mal schwächer als die starke Kraft.

Starke Kraft: Die starke Kraft hält die Teilchen im Kern zusammen. Sie klebt sowohl die Quarks zusammen als auch die Protonen und Neutronen im Kern. Die starke Kraft wirkt nur auf sehr kleinem Radius, da sie sonst die Elektronen im Kern anziehen würde, weil sie stärker als der Elektromagnetismus ist. Es wurde lange gerätselt über das Trägerteilchen der starken Kraft. Sie wird auch durch die Quantenmechanik beschrieben.

Gravitation: Die Gravitation unterscheidet sich stark von den anderen Kräften. Sie ist die schwächste Kraft, 1039 Mal schwächer als die starke Kraft. Das Trägerteilchen der Gravitation, das Graviton, ist noch nicht entdeckt worden. Die Gravitation wird durch die Relativitätstheorie beschrieben.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren