wissen.de
Total votes: 125
wissen.de Artikel

Windows 8 beta

Windows 8 beta - der Zwitter unter den Betriebssystemen

Jetzt hat Microsoft sich ganz weit aus dem Fenster gelehnt. Während die vorherigen Windows-Betriebssysteme einander im Grunde sehr ähnlich waren und die Neuerungen überschaubar und oft im Design zu finden waren, schüttelt sich Windows 8 beta jetzt einmal kurz und lässt Altbewährtes einfach hinter sich. Dass Microsoft damit dem Konkurrenten Apple nacheifert, wurde schon bei Windows 7 deutlich. Mit der im Herbst 2012 erscheinenden Version macht der Computer-Gigant nun klar, in welche Richtung es künftig bei Windows gehen soll.

Was kann Windows 8 beta?

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Windows 8

...vereint die Bedienung via Touchscreen und Tastatur. 

Bei Windows 8 wurde vor allem die Desktop-Benutzeroberfläche angepasst. Mit „Metro“ wird das System vor allem auf Tablet-PCs mit ihren Touchscreens besser nutzbar. Aber auch mit Tastatur und Maus ist die Bedienung unproblematisch, denn für den "normalen" Anwender bleibt die Desktop-Version erhalten. Ob sich Microsoft mit dieser Doppel-Startseite Freunde macht, wird sich noch zeigen. Erste Tester bemängeln die Verknüpfung der Oberflächen und fordern eine Möglichkeit, die „Metro“ abschalten zu können, ohne hinter den Kulissen des Systems am Registry-Code schrauben zu müssen. 

Radikal verabschiedet hat sich Microsoft vom Startbutton. Unten links erscheint nun kein Menü mehr, sondern die Schaltfläche Metro. Die Funktion des Buttons bleibt allerdings erhalten, denn am rechten Bildschirmrand gibt es die sogenannte Charms-Leiste. Sie beinhaltet neben dem Startbutton auch eine Suchfunktion, die man schon von Apple kennt. Zunächst durchsucht das System den gesamten Computer, dann auch das Internet. Wer seit Jahrzehnten mit Windows arbeitet, wird sich an das neue System erst einmal gewöhnen müssen. Vor allem die Oberfläche „Metro“ erinnert eher an ein Smartphone oder einen Tablet-PC. Apple verfolgt diese Strategie ebenfalls, doch liefert der Hersteller auch die passende Hardware in Form von darauf ausgelegten Touchpads etc.. Wer ein Laptop ohne das sogenannte Multitouch-Touchpad nutzt, das mittlerweile auch viele andere Computer-Hersteller anbieten, wird lange Wege mit der Maus zurücklegen müssen, um ans Ziel zu kommen.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Kim Schöffler, Juni 2012
Total votes: 125