wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Heim

das Wort geht über
mhd.
heim,
ahd.
heima auf
germ.
*haima „Heim, Welt“ zurück; die germanischen Formen sowie vereinzelte außergermanische Formen (z. B.
altind.
bhúmi „Erde, Boden) lassen sich auf
idg.
*kpei „wohnen“ zurückführen; die Ausgangsbedeutung ist also „der Wohnort“; das zugehörige Adverb
heim
entstand kurz nach dem Substantiv und war zwischen dem 16. und 18. Jh. deutlich häufiger in Belegen zu finden als das ursprüngliche Substantiv; dieses wurde dann wohl unter Einfluss von
engl.
home im 18. Jh wiederbelebt; die Fügung
heimleuchten
bedeutete ursprünglich „jemanden mit Licht nach Hause begleiten“, wurde später zu „nach Hause bringen“ verallgemeinert und schließlich übertragen für „rächen“ gebraucht; bei
Heimsuchung
handelt es sich um eine Zusammensetzung aus Heim und suchen und war ursprünglich ein Wort der Rechtssprache; dort bedeutete es „Hausfriedensbruch, Einbruch“; später wurde das Wort dann nur noch übertragen gebraucht
Total votes: 0