wissen.de
Total votes: 59
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Katalog

Verzeichnis, Aufstellung (von Büchern, Bildern, Waren)
über
lat.
catalogus, aus
griech.
katalogos „Verzeichnis, Liste“, zu
griech.
katalegein „aufzählen“, bes. „einen Stammbaum vollständig anführen“, aus
griech.
kata „nieder bis auf (etwas), gänzlich, völlig“ und
griech.
legein „sammeln, aufzählen“
[Info]
Katalog
Die griech. Vorsilbe kata begegnet uns in einigen Fremdwörtern in unterschiedlichen, jedoch sprachgeschichtlich miteinander verwobenen Bedeutungen. Sie kann, wie in Katastrophe oder Katatonie „gänzlich, völlig“ bedeuten, aber bei Katalog neben „gänzlich“ auch „abwärts“ oder bei Kategorie „entgegen“ heißen. Katalog ist einer jener aus dem Griechischen stammenden Begriffe, die ihren Weg ins Deutsche über das
Lateinische
fanden, und zwar über das Wort catalogus. Ausgangspunkt des zugrundeliegenden
griech.
Substantivs katalogos in der Bezeichnung „Liste, Verzeichnis“ ist das aus kata „abwärts, hinab“ und legein „sammeln, aufzählen“ zusammengesetzte Verb katalegein „aufzählen, einen Stammbaum vollständig aufführen“. Von bunten, zum Kauf anregenden Bildern, die man heute auch mit dem Begriff Katalog „Verzeichnis, Warenverzeichnis“ assoziiert, ist in dieser Form noch nicht die Rede.
Total votes: 59