wissen.de
Total votes: 35
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Kralle

der Ausdruck stammt aus dem 16. Jh. und geht wahrscheinlich auf die
idg.
Wurzel *ger „biegen, winden“ zurück; die Ausgangsbedeutung wäre somit „die Gebogene, Gekrümmte“; die Ableitung
krallen
ist seit dem 17. Jh. bezeugt und geht auf
mhd.
krellen „kratzen“ zurück, das seinerseits zu der althochdeutschen Form von Kralle gebildet wurde
Total votes: 35