Wahrig Herkunftswörterbuch

Wolle

diese Bezeichnung für das Haarkleid mancher Tiere
mhd.
wolle,
ahd.
wolla wurzelt in
idg.
*ulnā in ders. Bed.; das
idg.
Wort selbst könnte zum einen im Sinne von „Gerupftes“ aus
idg.
*uel „(an sich) reißen, rupfen“ oder zum anderen im Sinne von „Gekräuseltes“ aus gleichlautend
idg.
*uel „drehen, winden“ hervorgegangen sein
[Info]
Wolle: in der Wolle gefärbt
Die Wolle tritt, obwohl sie für Textilien unentbehrlich war, in deutschen Redewendungen nicht allzu häufig auf. Eine auch heute noch anzutreffende Wendung ist in der Wolle gefärbt „ganz echt, durch und durch“, die sich heute meist attributiv auf einen Menschen bezieht und Zeitungslesern noch häufiger in Kontexten wie ein in der Wolle gefärbter Sozialdemokrat „ein waschechter Sozialdemokrat“ begegnet. Diese Wendung ist bereits früh, in der Redensartensammlung des Predigers Geiler von Kaysersberg, verzeichnet, der von 1445 bis 1510 lebte. Grundlage ist, dass man Wolle schon verarbeitet als Tuch oder in der unverarbeiteten Form, eben in der Wolle, färben kann, wobei bei der zweiten Methode die Farbe die Wolle stärker durchdringt und sie so auch besser hält. Eine andere Redensart, in der die Wolle erwähnt wird, ist sich in die Wolle kriegen. In diesem erst im 20. Jahrhundert belegten Ausdruck steht Wolle scherzhaft für „Haupthaar“.
Milchstraße, Universum
Wissenschaft

Die wilde Geschichte der Milchstraße

Karambolagen, Kannibalismus und Kreationen – von Zwergen, Riesen und der Entstehung unserer kosmischen Heimat. von RÜDIGER VAAS Astronomen ergeht es so wie den meisten Menschen: Oft ist eine Situation nur deshalb schwierig, weil man mitten drin steckt und die Übersicht fehlt. Allerdings ist das wissenschaftliche Problem ungleich...

Meereswürmer
Wissenschaft

Bakterieller Kälteschutz für Würmer

Eine Symbiose mit Bakterien ermöglicht es drei Arten von Meereswürmern, in einer extremen Umwelt zu überleben: Dank bakterieller Kälteschutzproteine können die wechselwarmen Würmer das Meeressediment der Antarktis besiedeln. Das zeigt eine Studie anhand von Analysen des Erbguts und der Proteine der Würmer. Die Bakterien wiederum...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon