Total votes: 111
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
wissen.de Artikel

Rudolf Diesel

Biografie

18.03.1858: Rudolf Christian Karl Diesel wird in Paris als zweites Kind des gelernten Buchbinders Theodor Diesel und seiner Frau Elise geboren. Bis August 1870 wohnt die Familie in Paris.

1870: Diesel zeigt sein technisches Talent: Als Zwölfjähriger erhält er eine Bronzemedaille für hervorragende Leistungen von der "Société Pour L'Instruction Elémentaire". Ende des Jahres kommt Rudolf nach Augsburg und tritt in die Gewerbsschule, an der sein Onkel Lehrer ist, ein.

1872: Mit 14 Jahren fasst er den Entschluss, “Mechaniker“ (Ingenieur) zu werden.

1873: Rudolf Diesel beendet die Gewerbsschule als Bester. Er setzt seine Ausbildung an der neugegründeten Industrieschule in Augsburg fort.

1875: Abschluss der Industrieschule, erneut als Bester. In München beginnt Rudolf Diesel ein Studium an der Technischen Hochschule (Polytechnikum).

1880: Diesel schließt sein Studium an der Technischen Hochschule mit dem besten Examen seit Bestehen des Polytechnikums ab. Im März tritt er als Volontär in die Lindesche Eisfabrik in Paris ein.

1881: Diesel wird zum Direktor der Lindeschen Eisfabrik ernannt. Im September erhält er sein erstes Patent auf ein Verfahren zur Herstellung von Klareis in Flaschen.

1889: Auf der Weltausstellung in Paris betreut Diesel die Kälte- und Eismaschinen von Linde, die dort gezeigt werden. Er nimmt das Angebot einer Stelle in Berlin bei Linde an.

1890: Im Februar kommt Diesel nach Berlin und wird in den Vorstand der neugegründeten Aktiengesellschaft für Markt- und Kühlhallen gewählt.

23.2.1893: Diesel erhält das Patent für die später nach ihm benannte Verbrennungskraftmaschine mit hohem Wirkungsgrad.

1893-1897: Entwicklung des Dieselmotors in der Maschinenfabrik Augsburg mit finanzieller Beteiligung der Firma Friedrich Krupp. Am 28. Januar 1897 wird der Diesel-Viertaktmotor (zweiter Versuchsmotor) fertiggestellt. Er bringt es auf einen Wirkungsgrad von 26,2 Prozent. Zum Vergleich: Damalige Dampfmaschinen nutzten nur bis zu zehn Prozent der eingesetzten Energie. Erste Patentstreitigkeiten und -klagen, die Diesel in den folgenden Jahren gesundheitlich zermürben sollten.

1898: Gründung der Dieselmotorenfabrik Augsburg, die 1911 wieder aufgelöst wird. Die ersten Dieselmotoren werden in den USA gebaut.

1900: In England wird die „Diesel Engine Company“ gegründet. Auf der Weltausstellung in Paris wird der Dieselmotor mit dem „Grand Prix“ ausgezeichnet.

1908: Der erste Klein-Dieselmotor, der erste Diesel-LKW und die erste Diesellok werden gebaut.

29.9.1913: Rudolf Diesel ertrinkt auf der Überfahrt nach England im Ärmelkanal.

aus der wissen.de-Redaktion
Total votes: 111
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.